Anzeige

Die UFC wird in Deutschland immer beliebter. Dadurch ist MMA auch unter Wettfreunden eine gefragte Sportart. Längst hat die UFC das globale Potenzial der Octagon-Kämpfe entdeckt und vermarktet seinen Sport in alle Regionen der Welt. Buchmacher haben auf diese Entwicklung reagiert und UFC-Wettanbieter und in ihr Programm aufgenommen.

In Europa gilt das jedoch noch nicht flächendeckend, da der Hype um MMA erst am aufkeimen ist. Entsprechend solltest du dich vor der Wahl eines UFC-Wettanbieters mit einigen Dingen auseinandersetzen.

Was hat es mit der UFC auf sich?

Die UFC ist ein ganz eigener Sportkosmos und kann nicht mit anderen Sportarten verglichen werden. Die Mixed-Martial-Art-Organisation ist die Heimat polarisierender Persönlichkeiten und spektakulärer Kämpfe, die den Gladiatorenduellen aus dem alten römischen Reich ähneln. Die Faszination ist also kein Zufall.

UFC-Wettanbieter
MMA-Kampf in Asien

Dieses polarisierende Ökosystem macht auch das Wetten auf die Kämpfe so aufregend. Doch um auf UFC-Kämpfe zu wetten, bedarf es ein wenig Expertise. Natürlich kannst Du auch ohne rudimentäres Wissen eine Quote anklicken und auf dein Glück hoffen. Große Sprünge wirst du damit jedoch nicht machen. Mach dir bewusst, wie populär die UFC mittlerweile ist – und zwar global.

Zahlreiche Buchmacher sind auf den UFC-Hype aufgesprungen und haben die Kämpfe in ihr Wettangebot aufgenommen. Diesbezüglich kannst du auf betrugstest.com/wettanbieter/ufc-wetten einen detaillierten Überblick über UFC-Wetten verschaffen.

Wie sind UFC-Wetten aufgebaut?

Jeder UFC-Buchmacher bietet eine Fülle an Standardwerten an. Falls du also erst mal ein Gefühl für die Kämpfe und die Abläufe bekommen möchtest, musst Du zunächst nicht groß zwischen den einzelnen Anbietern vergleichen. Vor Kampfbeginn kann ganz klassisch auf den Sieger gewettet werden. Durch die Möglichkeit eines selten vorkommenden Unentschiedens hast du es dann mit einer traditionellen 1×2-Wette zu tun, die auch bei Fußballwetten angewandt wird.

Allerdings verzichten die Buchmacher häufig auf die hohe dritte Quote und bieten dir Zwei-Wege-Wetten an. Dadurch gewinnst du bei einem Remis automatisch oder erhältst je nach Wettanbieter deinen Einsatz zurück.

Bei Live-Wetten verhält sich die Quotenaufteilung jedoch gänzlich anders. Hier kommt es nicht selten zu erheblichen Schwankungen. Es kann sogar vorkommen, dass vereinzelte Buchmacher die UFC-Wetten vorzeitig abbrechen, wenn ein Kampf zu eindeutig geworden ist. Da der unterlegene Kämpfer in solch einem Fall oftmals All-In geht, fürchten die Wettanbieter im wider erwartenden Fall eines Underdog-Siegs eine zu hohe Verlustspanne.

UFC-Wetten in der Übersicht

Sobald Du ein Grundverständnis für UFC-Kämpfe und -Wetten aufgebaut hast, solltest du dich im nächsten Schritt mit den verschiedenen Wettmöglichkeiten auseinandersetzen. Je nach Interesse und persönlichem Geschmack solltest du potenzielle Buchmacher nach den einzelnen Wettarten auswählen. Welche Wettmöglichkeiten es konkret gibt, zeigt dir die folgende Auflistung:

  • Klassische 1×2-Wette: Sie gilt als Standardwerte und orientiert sich an anderen Sportarten. Als Quervergleich kann hier etwa das Boxen herangezogen werden. In der Regel stehen dir Match-Wetten oder Zwei-Weg-Wetten ohne Unentschieden zur Verfügung.
  • Rundenwetten: Etwas mehr Würze ins Spiel bringen die Rundenwetten. Da ein UFC-Kampf in der Regel mehrere Runden geht, kannst du innerhalb eines Duells mehrere Wetten abschließen. Dabei setzt du darauf, welcher Kämpfer die nächste Runde gewinnt. Zudem kannst du darauf setzen, ob der Kampf in der folgenden Runde endet.
  • Kampfdauer: Traditionelle Over/Under-Wetten findest du bei der Kampfdauer wieder. Hier geht es darum, wie viele Minuten der Kampf dauert.
  • Head-to-Head-Wette: Du willst zwei Fighter gegenüberstellen und auf die jeweiligen Treffer, Punkte oder auf das Durchhalten wetten? Das ermöglicht dir die Head-to-Head-Wette. Es ist sogar möglich, die zwei Fighter in verschiedenen Kämpfen miteinander zu vergleichen.
  • Pros-Bets-Wetten: Auf welche Art und Weise wird der Kampf beendet? Bei Pros-Bets-Wetten kannst du darauf setzen, ob das Duell per KO, TKO oder durch Punkte entschieden wird.
  • Langzeitwetten: Wer wird der nächste Champion? Wie oft wird der Titel verteidigt? Solche Langzeitwetten gibt es auch für die UFC.

Top-Buchmacher für UFC-Wetten

Eine der Top-Adressen für UFC-Wetten ist Ohmbet. Der Buchmacher operiert auf dem deutschen Markt unter dem Namen Rabona und verfügt über eine maltesische Glücksspiellizenz. Dadurch bist du auch gesetzlich auf der sicheren Seite. Rabona versorgt dich mit jedem Fight der UFC, hat aber auch Wettprogramme zu anderen Kampfligen und -organisationen im Repertoire – etwa Bellator, Fight Nights, Professional Fighters League (PFL) und die Bare Knuckle Fighting Championshop (BKFC). Die Quoten bewegen sich dabei auf einem starken Niveau.

Anzeige

22bet ist zwar noch nicht lange auf dem Sportwettenmarkt tätig, dennoch kann sich das UFC-Angebot sehen lassen. Insbesondere die Auswahl der Wettmärkte ist für einen Neueinsteiger bemerkenswert. So kannst du etwa auf Geschehnisse abseits des Octagons wetten. Beispiel: Findet ein Kampf zwischen zwei Kontrahenten statt, die sich medial an die Gurgel gehen?

Wettstrategien & Tipps UFC-Wettanbieter

Du hast dir solides Grundwissen über die UFC angeeignet und dich für einen Buchmacher entschieden? Dann bist du bereit, deine Einsätze zu platzieren. Doch worauf solltest du dabei achten? Ähnlich wie beim Boxen geht es im Vorfeld darum, sich mit den Kämpfen auseinanderzusetzen. Wie ist es um die Stärken und Schwächen der Fighter bestellt? Kann sich ein Fighter durch seinen Kampfstil einen Vorteil erarbeiten? Kann ein Kickboxer überhaupt gegen einen Ringer bestehen?

Natürlich garantiert Fachwissen über einen Kampf keinen Sieg, dennoch kannst du so ein Gespür für die UFC aufbauen. Das kann dir gerade im Bereich der Live-Wetten in die Karten spielen. Wie entwickelt sich der Kampf? Ist der Gegner überhaupt noch in der Lage, sich zu wehren? Mangelnde Kondition und sinkende Konzentration eines Fighters fällt dir im Laufe der Zeit schnell auf. Das kann dir bei den Buchmachern einen entscheidenden Vorteil einbringen.

Nutze zudem das hervorragende Informationsangebot der UFC. Der Veranstalter stellt über ein Panel im Stream äußerst detaillierte Matchfacts zur Verfügung, die du dann für den nächsten Wettschein verwerten könnt. Gerade im Kampfsport können kleine Unterschiede einen Kampf und damit auch deine Wetten entscheiden. Bei UFC-Kämpfen gibt es auch einen Heimvorteil. Der „Local Hero“ ist in der UFC traditionell mit guten Chancen ausgestattet. Das wirkt sich natürlich auch auf die Quoten aus.

Anzeige